Was fängt man mit einer stillgelegten Bahnlinie an?

 Eine wirklich gute Idee war es auf jeden Fall, die alte Bahnstrecke zwischen Westerburg und Wallmerod als Rad- und Wanderweg auszubauen. Von Wallmerod bis Montabaur ist die Strecke wegen der umfangreichen Tontransporte (noch) in Betrieb. Der Rad- und Wanderweg “Westerburger Land” geht über 11 Kilometer durch die Natur, vorbei an einigen Dörfern und einzelnen Gehöften. Mit nur wenigen und ganz leichten Steigungen können sich Wanderer, Radfahrer und Inline-Skater ihrem Hobby widmen. Einige Stellen wie an den alten Bahnhöfen in Sainscheid und Kölbingen sind besonders auch für Anfäger und Kinder geeignet. Gastronomie gibt es direkt an der Bahnstrecke nur im alten Bahnhof in Kölbingen, in der Stadt Westerburg wird leider immer noch geschlafen.... Parken kann man sehr gut an den Parkplätzen in Herschbach, Mähren, Kölbingen und Sainscheid. In Westerburg geht es an Werktagen recht gut, an Wochenenden ist bei gutem Wetter die neue, in Bezug auf den Radweg fehlgeplante,  Parkplatzanlage völlig überbelegt.

Start des Radweges in Westerburg

Die Seite wird in den nächsten Wochen noch fortgesetzt, unter anderem werden auch Bilder vom alten Bahnhof  in Sainscheid eingefügt. Sie können Sich aber auch schon einmal vorab etwas über den Rad- und Wanderweg unter  http://www.funkbude.de/Meine_Hobbys/Inliner/ informieren!

Auf der alten Bahnstrecke fahren nun schon viele Jahre keine Züge mehr. Ein wenig Dampflokromantik konnten aber viele Westerwälder und auch Besucher aus ganz Deutschland und aus dem Ausland vom 3. bis 6. Oktober 2002 erleben. Die Westerwaldbahn von Limburg bis Hachenburg wurde mit dampfgetriebenen Lokomotiven befahren, aber schauen Sie selbst! Einfach auf die Lokomotive klicken!

[Sainscheid] [700 Jahre] [Natur] [Bürgertreff] [Vereine] [Radweg] [Geschichte] [Firmen] [Dorferneuerung] [Meinungen] [Bürgerverein]